Archiv:

Wasserrohrbruch (33/2010)

no images were found

Am 29.08.2010 um 10:31 Uhr wurden wir zu einem Wasserrohrbruch in das Ferienhausgebiet in Damp gerufen. In einer Hauseinfahrt sprudelte das Wasser zwischen den Spurplatten aus der Erde. Das Wasser sammelte sich hinter dem Haus und breitete sich über mehrere Grundstücke aus. Bei dem am tiefsten gelegenen Haus wurde gerade noch rechtzeitig eine Tauchpumpe eingesetzt. An der Rohrbruchstelle konnten wir mit geringen Mitteln das Wasser in einen Regenwasserkanal leiten und so schnell die Gefahr beseitigen. Nach einiger Zeit konnte dann auch der Werkhof an der richtigen Stelle die Leitung abschiebern. Das Bild ist leider erst kurz danach entstanden.

Hafenfest in Damp

Am 28.08.2010 von 15:00 bis 18:00 Uhr haben wir uns zusammen mit den Wehren aus Schuby, Karby-Dörphof, Winnemark und Sieseby am Hafenfest in Damp beteiligt. Neben der Präsentation unserer Fahrzeuge wurde eine Brandübung im Hafenmeistergebäude mit Rettung der Hafenmeister und von uns das Ausbringen einer Ölsperre demonstriert. Außerdem wurden Rundfahrten mit einem Feuerwehrfahrzeug angeboten und viele Gespräche rund um die Feuerwehr geführt.

Küchenbrand in Holzdorf (32/2010)

Am 27.08.2010 um 19:37 Uhr wurden wir zu einem Küchenbrand nach Holzdorf gerufen. Das Feuer war schnell gelöscht, eine vermeintlich im Haus befindliche Person wurde nicht gefunden, kam aber nach einiger Zeit putzmunter an. Wir waren mit fünf Atemschutzgeräteträgern im Einsatz ,haben das Haus belüftet und mit der Wärmebildkamera restliche Glutnester aufgespürt. Um 21:00 Uhr waren wir wieder Einsatzklar im Gerätehaus.

Fehlalarm (31/2010)

25.08.2010 um 19:49 Uhr wieder mal Brandmeldeanlage Damp. Dieses mal war bei der Arbeit in der Küche der Reha Klinik versehentlich ein Handmelder aktiviert worden. Für die Kameraden war dieser abendliche Spuk um 20:20 Uhr beendet.

Fehlalarm (30/2010)

Am 23.08.2010 um 20:03 Uhr wieder Alarm. Alle Mann wieder hin zum Gerätehaus. Wir brauchten aber nicht ausrücken, denn der Brandmelder im Aqua Tropicana hatte beim scharf schalten uns noch mal wieder alarmiert. Also ging es um 20:10 Uhr wieder nach Hause.