Archiv:

Fehlalarm (4/2011)

Am 10.01.2011 um 10:48 Uhr wurden wir ins Ostseebad Damp gerufen. Bei Reinigungsarbeiten im Aqua Tropicana hatte ein Brandmelder im Umkleidebereich für unseren ersten Fehlalarm 2011 gesorgt. Um 11:30 Uhr war dieser Einsatz beendet.

Übung am 09.01.2011

Bei  unserer ersten Übung 2011 haben wir uns mit einer Eisrettung auseinandergesetzt. Es wurden verschiedene Möglichkeiten behandelt, die mit unserer Ausrüstung machbar ist.

Jahreshauptversammlung am 07.01.2011

Auf unserer Jahreshauptversammlung am 07.01.2011 wurden die Kameraden Helmut Fröse und Uwe Matthiesen nach 37 Jahren aktiven Dienst mit viel Lob und Anerkennung in die Ehrenabteilung übernommen. Neu aufgenommen aus der Jugendfeuerwehr Waabs wurde Nils Wichert. Neben Ehrungen und Beförderungen standen umfangreiche Wahlen an. Der Wehrführer und sein Stellvertreter wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Gruppenführer wurde „Dicker“ Michael Leckband. Neuer stv. Gruppenführer neben Stefan Laue und Kurt Schmidt wurde Thomas Hercher. Gerätewart Jörg Pommerening wurde in seinem Amt bestätigt, genau wie seine Mitstreiter Michael Leckband und Christian Ohlsen. Alexander Braun ist als neuer Gerätewart dazu gekommen. Thomas Hercher wurde als Atemschutzgerätewart bestätigt und Peter Franke wird in den nächsten zwei Jahren unsere Kasse prüfen. In den Grußworten unserer Gäste Bürgermeister, Vertreter Ostseebad Damp, Kreiswehrführer und Wehrführer FF Eckernförde wurde unsere erfolgreiche Arbeit und gute Kameradschaft gewürdigt. Nach Beendigung der Tagesordnung gab es dann noch Knackwurst mit Kartoffelsalat als Grundlage für die anschließende Kameradschaftspflege.

Bilder folgen!

Technische Hilfe (3/2011)

Am 02.01.2011 um Alarm wegen Eisrettung auf der Schlei bei Sieseby. Es gab aber schon vor Ausrücken Entwarnung, die Personen waren wohlbehalten wieder an Land. Für uns war es dann auch nur eine zusätzliche Gefährdung der Einsatzkräfte auf dem Weg zum Gerätehaus und zurück.

Wasserrohrbruch (2/2011)

Am 01.01.2011 war es um 13:56 Uhr schon wieder mit der Ruhe vorbei. Aus einem weiteren privat betriebenen und nicht bewohnten Ferienhaus strömte reichlich Wasser. Nachdem wir uns Zutritt verschafft hatten, konnten wir den sehr schwergängigen Absperrschieber schließen und den Einsatz um 15:10 Uhr beenden, nachdem die Einsatzstelle an die Polizei übergeben wurde.